Die besten tierfreundlichen Urlaubsziele in Europa

Für viele Menschen sind Haustiere mehr als nur ein Begleiter – sie sind wie eine Familie. Das bedeutet, dass viele von uns gerne mit ihren Haustieren reisen. Leider hat nicht jeder die gleiche Meinung von unseren vierbeinigen Freunden und an vielen Orten wirst du feststellen, dass Fido nicht willkommen ist, sich dir anzuschließen. In Europa sieht die Sache etwas anders aus: Viele Länder haben nicht nur sehr guten Kaffee, sondern sind auch unglaublich tierfreundlich, was sie zu perfekten Zielen für Tierfreunde aus der ganzen Welt macht. Hier sind 5 tierfreundliche Stationen in Europa.

Norwegen – Mit Kaffee gegen die Kälte

Die skandinavischen Länder Schweden, Dänemark und Norwegen neigen dazu, bei Reisenden, die ihre Haustiere mit in den Urlaub nehmen wollen, einen schlechten Ruf zu haben. Diese drei nordeuropäischen Länder sind deutlich weniger tierfreundlich als andere europäische Länder. Das bedeutet jedoch nicht, dass Haustiere nie willkommen sind. Ein gutes Beispiel sind die berühmten norwegischen Fjorde, die man mit dem Kreuzfahrtschiff erkunden kann.

Kaffee ist in Norwegen wie alle Lebensmittel teurer als in den meisten Gegenden der Welt aber in vielen Läden werden Sie dennoch Kaffeesorten aus allen Ländern der Welt finden, die Sie testen können. Neben Bier ist Kaffee eines der beliebtesten Getränke dort. Kein Wunder wenn es meistens kalt und dunkel ist. Da muss man sich eben wach halten und dafür ist das schwarze Heißgetränk bekanntlich gut geeignet.

Ihr Hund ist herzlich eingeladen, Sie auf der Reise zu begleiten und wird auch als Gast behandelt. Oslo, die norwegische Hauptstadt, hat viele tierfreundliche Hotels, so dass die Suche nach Unterkünften für Sie und Fido kein allzu großes Problem darstellen sollte. Norwegen hat auch viel Freiraum, was bedeutet, dass Reisende und ihre Hunde sich täglich bewegen können. Geschäfte, Restaurants und öffentliche Verkehrsmittel stellen eine größere Herausforderung für vierbeinige Reisende dar, die in den meisten Einrichtungen möglicherweise nicht willkommen sind.

Tee, Kaffee und Hunde im Vereinigten Königreich

Immer mehr Besucher bringen ihre Haustiere mit in den Urlaub, vor allem aus anderen EU-Ländern; Katzen und Hunde, die aus Nordamerika und anderen Ländern kommen, müssen bei der Ankunft noch in die Quarantäne. Nach der Quarantäne öffnet sich das Vereinigte Königreich jedoch für vierbeinige Reisende. Das National Rail System erlaubt Hunde jeder Größe, vorausgesetzt, sie werden angeleint, was bedeutet, dass Sie überall hinreisen können, egal ob Cornwall im Süden oder Norden der schottischen Highlands. Die Britischen Inseln bieten auch viel Grün mit vielen Nationalparks, die man besuchen kann, was ideale Bedingungen für Hundewanderungen bietet. Tierfreundliche Unterkünfte sind in ganz Großbritannien verfügbar. Auch zahlreiche Kaffeesorten können Sie in der ehemaligen Kolonialmacht finden, wenn die Briten auch eher Tee-Fans sind.

Auf Wanderschaft in Irland

Einige Teile Irlands sind tierfreundlich, während andere Teile nicht so freundlich gegenüber vierbeinigen Reisegefährten sind. Dublin gilt oft als sehr tierfreundlich, und viele Restaurants und Cafés sind sehr froh, dass Ihr Welpe Sie auf Außenterrassen und Terrassen begleitet, vorausgesetzt, sie sind angeleint. Hotels und andere Unterkünfte sind oft auch tierfreundlich, obwohl Sie vorher anrufen und sicherstellen wollen, dass Fido willkommen ist. Während Hunde auf Wanderwegen oft unwillkommen sind, vor allem, weil sie durch Schafzuchtgebiete führen, sind auf einigen wenigen Wegen angeleinte Hunde willkommen: Der Killarney Nationalpark lässt vierbeinige Freunde zu, ebenso wie einige der Wanderwege in den Wicklow Mountains (obwohl nicht der Wicklow Way). Ihre beste Wahl in Irland ist es, einen Ferienhausurlaub zu machen – eine beliebte Option bei Haustierhaltern, da Sie auf dem Land sein werden.

Niederlande – Radfahren und Coffee Shops

Die Niederlande sind vielleicht am bekanntesten dafür, dass sie unglaublich radfahrerfreundlich sind, aber niederländische Städte wie Amsterdam sind auch eher tierfreundlich. Wie in anderen Teilen Europas sind viele Restaurants tierfreundlich, so dass die Gäste ihr angeleintes Haustier oft mit zu den Essbereichen im Freien nehmen können. Hotels sind oft tierfreundlich, und Geschäfte können Hunde hereinlassen (obwohl es am besten ist, zu fragen). Amsterdam empfiehlt sich dank der zahlreichen Parks besonders als ein großartiges, tierfreundliches Ziel für diejenigen, die mit Hunden reisen. Eingie Coffee Shops hier verkaufen Kaffee und andere Konsumgüter und manche lassen sogar Ihren Hund hinein. Der Vondelpark, der größte und bekannteste in der Stadt, ist ein großartiger Ort, während der Oosterpark in zwei Zonen unterteilt ist: eine Kinderzone, die hundefrei ist und die andere, in der Hunde willkommen sind. Dieser Park ist den Einheimischen bekannt und wird immer beliebter bei Touristen, die mit ihren Kötern reisen.

Machen Sie Urlaub in Frankreich mit Ihrem Vierbeiner

Wenn du schon immer mal Paris und das Mittagessen in einem Bistro besuchen wolltest, aber den Gedanken nicht ertragen kannst, Fido aus dem Erlebnis zu lassen, dann mach dir keine Sorgen. Frankreich wird immer wieder als das tierfreundlichste Land in ganz Europa eingestuft – und das sagt etwas aus, wenn man bedenkt, wie tierfreundlich die meisten europäischen Länder sind.

Frankreich ist aber nicht nur sehr tierfreundlich sondern hier finden Sie mit Sicherheit auch den besten Kaffee auf dieser Liste, dafür ist Frankreich bekannt. Hunde sind häufiger in Essbereichen erlaubt als nicht; tatsächlich wäre es seltsam zu sehen, wie ein Besitzer seinen Hund draußen lässt, während er in einen Laden oder ein Restaurant geht. Infolgedessen sind viele Hotels und andere Einrichtungen tierfreundlich. Wenn Sie unterwegs sind, ist der öffentliche Nahverkehr auch tierfreundlich, so dass Sie Ihr Haustier im Zug mitnehmen können, oft an der Leine und nicht in einem Träger. Machen Sie Ihre Traumreise nach Frankreich zu einer Familienangelegenheit!

Auch in den USA gibt es tierfreundliche Orte. Wenn Sie wissen wollen, wo, sollten Sie diesen Artikel lesen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.